Weihnachtsfeier 2019

Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr

vl. Jürgen Hochleitner (Schatzmeister), Tobias Semmler (Stadtrat), Dominik Wagner (Stv. Vorstand WW), Karl-Heinz Grünbeck (Stadtrat), Sophie Birchinger (Stv. Jungendleiterin), Eva Wagner (Jugendleiterin), Michael Sperlein (Technischer Leiter WW), Erwin Anzenberger (Vorstand WW) und Stefan Meyer (Stadtrat).

 

Vilshofen. Rund 80 Wasserwachtler und Gäste waren zur Weihnachtsfeier ins Gasthaus Wolferstetter Bräu gekommen. Erwin Anzenberger, Vorsitzender der Wasserwacht Vilshofen, begrüßte die Mitglieder, Kinder und Jugendlichen sowie die Stadträte Karl-Heinz Grünbeck, Stefan Meyer und Tobias Semmler.

Vorsitzender Erwin Anzenberger dankte in seinem Grußwort allen Mitgliedern für deren Engagement. Besonders den Mitgliedern der Einsatzgruppe sowie allen Helfern beim Jugendtraining, allen voran der Jugendleiterin Eva Wagner, die auch an der Vorbereitung dieser Weihnachtsfeier besonders großen Anteil hatte und der stellvertretenden Jugendleiterin Sophie Bircheneder.

Als Vertreter der Stadt Vilshofen dankte Tobias Semmler für die gute Jugendarbeit und allen Aktiven für deren ehrenamtlichen Einsatz. Er hob besonders hervor, dass die Wasserwacht Vilshofen eine tragende Säule im Vereinsleben der Stadt sei und mit ihren Wassergewöhnungskursen einen maßgeblichen Beitrag zur Schwimmerziehung leisten.

Mit Spannung warteten die zahlreichen Kinder und Jugendmitglieder auf das Eintreffen des Nikolaus. Obwohl es sicherlich nicht nötig gewesen wäre, begleitete ihn zur Sicherheit ein Krampuss. Begrüßt wurde er und seine Helfer mit Weihnachtsgedichten, die von den Kindern und Jugendlichen des montäglichen Schwimmtrainings vorgetragen wurden. Der Nikolaus holte dann nacheinander die vier Jugend-Trainingsgruppen, die jeden Montag ab 18.30 Uhr im Hallenbad Vilshofen verschiedene Schwimmtechniken üben und die unterschiedlichsten Schwimmabzeichen ablegen, zu sich nach vorne und befragte sie über das Gelernte. Für jede Gruppe hielten der Nikolaus und sein Krampus neben Lob und Tadel auch ein kleines Weihnachtsgeschenk bereit. Besonderes Anliegen war es dem Nikolaus, dass die Eltern ihren Kindern auch weiterhin stets ein gutes Vorbild sind und mit guten Taten voran schreiten.

Zum Abschluss konnten zahlreiche Jugendschwimmabzeichen nebst Urkunden in bronze, silber und gold überreicht werden. Das Ablegen dieser Abzeichen sind wichtige Stufen für die Kinder in Richtung Rettungsschwimmer, Wasserretter oder gar Rettungstaucher.